Zurück

Jugendherberge Greifswald

Greifswald

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.greifswald.jugendherberge.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

  • Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

    Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

    • Es ist ein allgemeiner Parkplatz an der Jugendherberge vorhanden. Die Stellfläche für Menschen mit Behinderung ist ausgeschildert (Stellplatzgröße 400 cm x 500 cm, Entfernung zum Eingang: 18 m).
    • Der Parkplatz und der Weg zum Eingang sind von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.
    • Der Eingang ist stufen- und schwellenlos erreichbar. Die beiden Eingangstüren (Windfang) öffnen mittels Türöffner automatisch.
    • Die Rezeption ist 110 cm hoch. Es gibt eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
    • Alle erhobenen Türen und Durchgänge sind mindestens 88 cm breit.
    • Bei den zu nutzenden Türen handelt es sich nicht um Karussell- oder Rotationstüren.
    • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Aufzug oder Hublift erreichbar.
    • Die Größe der Aufzugskabine beträgt 109 cm x 140 cm. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordet (Höhe der Befehlsgeber 115 cm bis 132 cm).
    • Speise- und Seminarraum sind mit einem Hublift erreichbar. Die Größe der Plattform beträgt 85 cm x 145 cm. Die Bewegungsfläche vor dem Lift ist mind. 120 cm x 120 cm groß, beim Ausstieg mind. 150 cm x 150 cm. Alternativ gibt es Treppen mit Handlauf.
    • Im Speiseraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.

    Zimmer E1 (Mehrbettzimmer)

    • Es ist eine Verbindungstür zu einem anderen Zimmer vorhanden.
    • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 336 cm x 311 cm und rechts neben dem Bett 333 cm x 200 cm. Links steht das Bett an der Wand.
    • Die max. Höhe des Bettes beträgt 47 cm.

    Zimmer E2 (Doppelzimmer)

    • Es ist eine Verbindungstür zu einem anderen Zimmer vorhanden.
    • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen sowie links und rechts neben dem Bett 150 cm x 200 cm.
    • Die max. Höhe des Bettes beträgt 49 cm.

    Sanitärraum für Zimmer E1 und E2

    • Die Bewegungsflächen betragen:
      • an der Tür und vor dem WC mind. 120 cm x 120 cm,
      • vor dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm,
      • links neben dem WC 189 cm x 70 cm, rechts 23 cm x 70 cm.
    • Beidseitig am WC sind Haltegriff vorhanden, der linke Griff ist hochklappbar.
    • Die ebenerdige Duschfläche ist 140 cm x 140 cm groß. Ein Duschstuhl und waagerechte Haltegriffe sind vorhanden.
    • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

    Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung 

    • Die WC-Tür ist mit einem Schlüssel zu öffnen.
    • Die Bewegungsflächen betragen:
      • vor/hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken 122 cm x 82 cm,
      • links neben dem WC 40 cm x 70 cm, rechts 98 cm x 70 cm.
    • Beidseitig vom WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
    • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar, der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

    • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm im Gebäude.
    • Es gibt keine induktive Höranlage.
    • Im Speiseraum gibt es helle und blendfreie Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen sind vorhanden.
    • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
    • In den erhobenen Zimmern ist keine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
    • Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

    • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
    • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
    • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
    • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
    • Im Aufzug wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt. Beschilderungen sind nicht in Brailleschrift vorhanden. Die Bedienelemente sind nicht taktil erfassbar (Sensortasten). Ein abgehender Notruf wird akustisch bestätigt.
    • Treppen sind nicht kontrastreich gestaltet.
    • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
    • Bedienelemente sind im gesamten Betrieb taktil erfassbar und überwiegend visuell kontrastreich gestaltet.
    • Gehbahnen sind überwiegend visuell kontrastreich abgesetzt und im gesamten Betrieb mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet. Die Wände können zur Orientierung genutzt werden.
    • Es gibt kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren.
    • Räume und Flure sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
    • Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
    • Die Schrift der Speisekarte ist nicht schnörkellos und visuell kontrastreich gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Brailleschrift vorhanden.
  • Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

    • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
    • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
    • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite.
    • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden sichtbar präsentiert.
    • Informationen sind in fotorealistischer Darstellung und in leichter Sprache verfügbar.
    • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
Adresse und Kontakt

Anbieter:
Pestalozzistr. 11/12, 17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Telefonnummer: +49 3834 51690
Faxnummer:
Website: http://www.greifswald.jugendherberge.de

Zertifiziert im Zeitraum
September 2018 - August 2021
Partner

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.