Zurück

LandesSportSchule Osterburg

Osterburg

Für allgemeine Informationen besuchen Sie bitte die Website www.landessportschule-osterburg.com.

Informationen zur Barrierefreiheit

  • Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

    • Es sind sieben gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden (Stellplatzgröße 350 cm x 500 cm; Entfernung zum Eingang 30 m).
    • Zwischen Parkplatz und Eingang hat der leicht begeh- und befahrbare Weg eine Steigung von 7 % auf einer Strecke von 10 m.

    Hauptgebäude

    • Die Breite der Eingangstür beträgt 200 cm, der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos. Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
    • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder mit dem Aufzug erreichbar.
    • Die Rezeption mit Kassenbereich ist 85 cm hoch. Es gibt eine weitere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
    • Die Türen und Durchgänge der öffentlichen Bereiche sind mindestens 90 cm breit.
    • Alle Wege/Gänge haben eine Mindestbreite von 150 cm.
    • Im Speiseraum sind 16 unterfahrbare Tische vorhanden.
    • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl

    Aufzug zum Tagungsraum im 1. OG

    • Die Aufzugskabine ist 108 cm x 140 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.
    • Bedienelemente sind auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.

    Aufzug zum Sportbereich im UG

    • Die Aufzugskabine ist 110 cm x 150 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.
    • Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.

    Sanitärraum

    • Wesentliche Bewegungsflächen sind mindestens 130 cm x 90 cm groß, links neben dem WC betragen sie 72 cm x 56 cm, rechts 90 cm x 56 cm. Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
    • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 130 cm x 110 cm. Es ist ein Duschsitz vorhanden. Haltegriffe sind angebracht.
    • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

    Umkleidekabine

    • Die Bewegungsflächen betragen mindestens 170 cm x 340 cm.
    • Die schmalste Durchgangsbreite ist 170 cm, die Türbreite beträgt 93 cm.
    • Es sind keine Haltegriffe angebracht. Ein Sitz ist vorhanden oder kann bei Bedarf gestellt werden.

    Einzelzimmer 125 mit Sanitärraum

    • Die Bewegungsfläche links neben dem Bett beträgt 300 cm x 200 cm, rechts steht das Bett an der Wand. Es ist unterfahrbar. Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden.
    • Das WC ist einseitig anfahrbar (140 cm x 70 cm) und verfügt beidseitig über hochklappbare Haltegriffe.
    • Bewegungsflächen vor dem WC, dem Waschbecken und der Tür betragen mindestens 150 cm x 150 cm.
    • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche ist 120 cm x 120 cm groß. Es ist ein Duschsitz vorhanden und Haltegriffe angebracht.
    • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

    Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

    • Wesentliche Bewegungsflächen betragen mindestens 150 cm x 140 cm.
    • Die Bewegungsflächen sind rechts neben dem WC 105 cm x 56 cm, links 0 cm x 56 cm (Breite x Tiefe).
    • Es gibt rechts einen hochklappbaren Haltegriff.Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

    Schwimmhalle

    • Der Zugang zum Gebäude erfolgt stufen- und schwellenlos.
    • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos erreichbar.
    • Der Kassenbereich ist an der niedrigsten Stelle 75 cm hoch.
    • Alle Durchgänge sind mindestens 88 cm, Türen sind breiter.
    • Alle Wege/Gänge haben eine Mindestbreite von 150 cm.
    • Die Bewegungsflächen in den öffentlichen Bereichen betragen mindestens 120 cm x 120 cm, meistens mehr.
    • Ein Personenlift steht für den Einstieg ins Schwimmbecken zur Verfügung.

    Umkleidekabine

    • Die Bewegungsflächen betragen mindestens 90 cm x 260 cm.
    • Die Türbreite und die schmalste Durchgangsbreite betragen 90 cm.
    • Es sind keine Haltegriffe vorhanden. Ein Sitz ist vorhanden oder kann bei Bedarf gestellt werden.

    Sanitärraum

    • Wesentliche Bewegungsflächen sind mindestens 100 cm x 90 cm groß. Das WC ist einseitig anfahrbar, beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
    • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 150 cm x 150 cm. Es ist ein Duschsitz vorhanden und Haltegriffe angebracht.
    • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

    • Es gibt keine induktive Höranlage.
    • In den Aufzügen wird der abgehende Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
    • Bei einem Alarm im Hauptgebäude und in der Schwimmhalle ist kein optisches Blink- oder Blitzsignal wahrnehmbar.

    Speiseraum

    • Es gibt 16 Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung, bei denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
    • Es gibt Bereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.
    • Eine elektroakustische Beschallung ist nicht vorhanden.

    Zimmer 125

    • Ein Fernseher mit Videotext ist vorhanden.
    • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
    • Es stehen WLAN, Fax oder andere technische Möglichkeiten zur Kommunikation kostenfrei zur Verfügung.
    • Das Anklopfen an die Zimmertüren wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

    • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden (Hauptgebäude und Schwimmhalle).
    • Außenwege haben visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzungen.
    • Der Eingang ins Hauptgebäude ist nicht visuell kontrastreich oder durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar. Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift vorhanden.
    • Der Eingang in die Schwimmhalle ist visuell konstrastreich gestaltet.
    • Glastüren sind teilweise mit Sicherheitsmarkierungen versehen.
    • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
    • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
    • Es sind meist keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
    • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
    • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
    • In beiden Aufzügen erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
    • Treppen sind nicht visuell oder taktil kontrastreich gestaltet. Handläufe sind beidseitig vorhanden.
    • Bedienelemente sind taktil erfassbar, Beschilderungen hingegen nicht.
    • Der Rand des Schwimmbeckens ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

    Hauptgebäude

    • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
    • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
    • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
    • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache. Informationen sind teilweise mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
    • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.

    Schwimmhalle

    • Name und Logo des Betriebes sind von außen nicht klar erkennbar.
    • Bei Räumen und Fluren ist das jeweilige Ziel in Sichtweite.
    • Beschilderungen im WC- und Umkleidebereich sind in Piktogrammen vorhanden.
    • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.
Adresse und Kontakt

Anbieter:
Arendseer Str. 4, 39606 Osterburg
Sachsen-Anhalt, Deutschland

Telefonnummer: 03937 / 25060
Faxnummer:
Website: http://www.landessportschule-osterburg.com

Zertifiziert im Zeitraum
Februar 2017 - Januar 2020
Partner

IMG – Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH